Direkt zum Inhalt

whatsapp 20 Whatsapp: +8615658271710    E-Mail 20 Email: thread@mh-chine.com

Kleidung

  • Kinderkleidung

    Kinderkleidung

    Bei der Auswahl von Nähgarn für Kinderbekleidung müssen Sie eine Reihe von Eigenschaften berücksichtigen, um sicherzustellen, dass die Kleidungsstücke langlebig, sicher und bequem für Kinder sind.

    Fadenmaterial: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das für die Stoffart geeignet ist. Für Kinderbekleidung werden häufig Baumwolle, Polyester und Mischungen verwendet. Polyesterfäden sind für ihre Haltbarkeit und Lichtbeständigkeit bekannt.

    Gewindegrößen:

    • Wählen Sie für dünne Kinderkleidung wie leichte Baumwolle, Voile oder Seide einen feineren Faden, der der zarten Beschaffenheit des Stoffes entspricht. Bei feineren Fäden ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass bei dünnen Materialien sichtbare Nähte oder Falten entstehen
    • Wählen Sie für dicke Bekleidungsstoffe wie schweren Denim oder Wolle einen dickeren Faden, der dem Gewicht und der Dichte des Materials standhält. Ein dickerer Faden sorgt für die nötige Festigkeit, um ein Auflösen oder Brechen der Nähte zu verhindern.

  • Unterwäsche

    Unterwäsche

    Material: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das zum Stoff Ihrer Unterwäsche passt. Zu den gängigen Fadenmaterialien gehören Baumwolle, Polyester und Nylon.

    • Baumwollfaden: Dieser Faden ist eine gute Wahl für Stoffe aus Naturfasern wie Baumwolle, da er für ein weiches Finish sorgt und keine Reibung auf der Haut verursacht. Allerdings sind Baumwollfäden möglicherweise nicht so stark wie synthetische Fäden.
    • Polyesterfaden: Polyesterfäden sind stark, langlebig und haben eine gewisse Elastizität. Sie funktionieren gut mit einer Vielzahl von Stoffen, einschließlich synthetischer Mischungen, die üblicherweise für Unterwäsche verwendet werden. Sie brechen bei Belastung weniger leicht und sind wasch- und verschleißfest.

    Größe (Fadenstärke): Die Fadenstärke wird normalerweise durch eine Zahl angegeben. Je höher die Zahl, desto feiner ist der Faden. Für Unterwäsche empfiehlt es sich im Allgemeinen, einen feineren Faden zu verwenden, um zu verhindern, dass die Nähte voluminös werden, und um ein feineres Finish zu erzielen. Zum Nähen von Unterwäsche eignen sich Fäden mit der Kennzeichnung „50/2“, „60/3“ oder ähnlich.

    Dehnung und Elastizität: Da Unterwäsche normalerweise ein gewisses Maß an Dehnbarkeit erfordert, um Komfort und Passform zu gewährleisten, kann die Wahl eines Fadens mit einer gewissen Elastizität von Vorteil sein. Nylon- und Polyesterfäden verfügen über inhärente Dehneigenschaften, die dazu beitragen können, die Flexibilität der Nähte aufrechtzuerhalten.

  • Sportbekleidung

    Sportbekleidung

    Material:

    • Hochleistungsfasern: Entscheiden Sie sich für Garne aus Hochleistungsmaterialien wie Polyester, Nylon oder spezielle Garne für Sportbekleidung. Diese Materialien bieten Haltbarkeit, Feuchtigkeitsbeständigkeit und hervorragende Zugfestigkeit.
    • Dehnbarkeit und Flexibilität: Wählen Sie Fäden mit einer gewissen Elastizität, insbesondere für Nähte, die viel Bewegung erfahren. Fäden mit Elastan- oder Elastanmischungen können die Flexibilität bewahren, ohne zu brechen.

    GRÖSSEN:

    • Messung der Gewindegröße: Fäden werden in Denier oder Tex gemessen. Erwägen Sie für Sportbekleidung Fäden mit Denier- oder Tex-Maßen, die Festigkeit und Flexibilität vereinen. Mittelschwere bis schwere Fäden sind geeignet, Belastungen standzuhalten.
    • Feine Fäden für empfindliche Bereiche: Entscheiden Sie sich für leichte und empfindliche Sportbekleidungskomponenten wie Futter oder dehnbare Einsätze für feinere Fäden, die die Integrität des Stoffes nicht beeinträchtigen.
  • Ledermode

    Ledermode

    Material:

    • Fadenmaterial: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das stark, langlebig und mit Leder kompatibel ist. Zu den gängigen Optionen gehören gebundene Nylon-, Polyester- und schwere Baumwollfäden. Diese Fäden bieten eine hervorragende Festigkeit und Abriebfestigkeit.
    • Garnfarbe: Wählen Sie Garnfarben, die entweder zur Farbe des Leders passen oder ein kontrastierendes, dekoratives Element darstellen. Die Wahl der Fadenfarbe kann das endgültige Erscheinungsbild erheblich beeinflussen.

    GRÖSSEN:

    • Messung der Gewindegröße: Entscheiden Sie sich für dickere Fadenstärken, die dem Gewicht und der Dicke des Leders entsprechen. Ein schwererer Faden sorgt für starke Nähte, die der Dichte von Leder standhalten.
    • Nadelkompatibilität: Verwenden Sie Nadeln in geeigneter Größe, die zur Fadenstärke und zum Ledermaterial passen. Oft werden spezielle Ledernadeln oder Hochleistungsnadeln empfohlen.
  • Denim-Mode

    Denim-Mode

    Material:

    • Fadenmaterial: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das stark und langlebig ist und der Robustheit von Denim entspricht. Zu den gängigen Optionen gehören Polyester, mit Baumwolle umwickeltes Polyester und strapazierfähige Baumwollfäden.
    • Garnfarbe: Entscheiden Sie sich für Garnfarben, die entweder zur Farbe des Denimstoffs passen, um dezente Nähte zu erzielen, oder kontrastierende Steppnähte für einen dekorativen Effekt bieten.

    GRÖSSEN:

    • Messung der Gewindegröße: Wählen Sie Garngrößen, die zur Dicke und zum Gewicht des Denims passen. Für das dichte Gewebe von Denim wird ein mittelschwerer bis schwerer Faden empfohlen.
    • Nadelkompatibilität: Benutzen Sie Nadeln, die für Denim geeignet sind und mit der Fadenstärke zurechtkommen. Erwägen Sie die Verwendung von Jeans- oder Hochleistungsnadeln.
  • Berufsbekleidung

    Berufsbekleidung

    Material:

    • Stoffkompatibilität: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das zum Stoff der Arbeitskleidung passt. Gängige Optionen sind Polyester- und Polyesterkernfäden aufgrund ihrer Stärke und Vielseitigkeit.
    • Besondere Anforderungen an Arbeitskleidungsfäden: Für Arbeitskleidung in Chemiewerken und im Außenbereich sind chemikalien- und UV-beständige Nähfäden erforderlich, um Sicherheit und Stabilität bei längerem Gebrauch zu gewährleisten.

    GRÖSSEN:

    1. Messung der Gewindegröße: Die Fadengröße, gemessen in Denier oder Tex, sollte dem Gewicht des Stoffes entsprechen. Für Uniformen eignen sich mittelschwere bis schwere Fäden, die dem täglichen Tragen und Waschen standhalten.
    2. Nahtsichtbarkeit: Für dezente Nähte verwenden Sie feinere Fäden, die gut mit dem Stoff harmonieren, insbesondere bei leichten, gleichmäßigen Materialien.

    Die Wahl des richtigen Nähgarns ist entscheidend für die Qualität und Leistung der Arbeitskleidung. Verschiedene Arten von Nähgarnen haben unterschiedliche Eigenschaften und können je nach den Anforderungen verschiedener Teile und Verwendungszwecke der Arbeitskleidung ausgewählt werden, um deren Haltbarkeit, Sicherheit und Komfort zu gewährleisten.

  • Spezielle Arbeitskleidung

    Spezielle Arbeitskleidung

    Material:

    • Fadenmaterial: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das den spezifischen Anforderungen der Arbeitskleidung entspricht. Zu den gängigen Optionen gehören flammhemmende Fäden, hochfeste Fäden und Spezialfäden für bestimmte Branchen.
    • Flammenschutz: In Branchen, in denen die Flammwidrigkeit von entscheidender Bedeutung ist, entscheiden Sie sich für Fäden aus inhärent flammfesten Materialien oder solche, die mit flammfesten Beschichtungen behandelt sind.

    GRÖSSEN:

    • Messung der Gewindegröße: Wählen Sie Fadengrößen, die der Arbeitskleidung die erforderliche Festigkeit und Haltbarkeit für den vorgesehenen Verwendungszweck bieten. Berücksichtigen Sie das Gewicht und die Dichte des Stoffes.
    • Fadenstärke: Wählen Sie eine Fadenstärke, die zur Stoffstärke passt. Für strapazierfähige Arbeitskleidung sind oft mittlere bis schwere Fadenstärken geeignet.
  • Schuluniform

    Material:

    • Stoffkompatibilität: Wählen Sie ein Fadenmaterial, das zum einheitlichen Stoff passt. Zu den gängigen Optionen gehören Polyester- und Polyesterkerngesponnene Fäden aufgrund ihrer Festigkeit und Vielseitigkeit.
    • Einheitliche Verwendung: Berücksichtigen Sie den Zweck der Uniform. Wenn es sich um formelle Anlässe handelt, wie z. B. Ausgehuniformen, entscheiden Sie sich für Fäden, die das elegante Erscheinungsbild der Uniform unterstreichen.

    GRÖSSEN:

    1. Messung der Gewindegröße: Die Fadengröße, gemessen in Denier oder Tex, sollte dem Gewicht des Stoffes entsprechen. Für Uniformen eignen sich mittelschwere bis schwere Fäden, die dem täglichen Tragen und Waschen standhalten.
    2. Nahtsichtbarkeit: Für dezente Nähte verwenden Sie feinere Fäden, die gut mit dem Stoff harmonieren, insbesondere bei leichten, gleichmäßigen Materialien.